Articles

Jahresrenditen Aktien (exkl. Dividenden), 2000 bis 2015

Wer nichts weiß, muss alles glauben
(Dividenden - "steady income stream")

Dividende ist der Betrag je Aktie, den eine AG an ihre Aktionäre jährlich ausschüttet. Folgend werden vorab die jährlichen Aktienrenditen von 3 Unternehmen angeführt (2000 bis 2015, ABER OHNE Dividenden!):

JNJ, Jahresrenditen (Zeitraum: 2000 bis 2015)

Die meisten Aktiengesellschaften schütten nicht ihren gesamten Gewinn, sondern lediglich einen Teil davon (Ausschüttungsquote, z.B. 60 %) an ihre Eigentümer bzw. Anteilseigner aus. Die Höhe der Dividende wird durch die Hauptversammlung beschlossen. Setzt man die Dividende ins Verhältnis zum aktuellen Kurswert der Aktie, erhält man die Dividendenrendite. Bsp. oben/unten: Johnson & Johnson (Hygieneartikel, Babyprodukte, etc.) ist dafür bekannt, die Aktionäre mit steigenden Gewinnen und steigenden Dividendenzahlungen zu verwöhnen. Nackte Zahlen seit dem Jahr 1970: Im Schnitt wird jedes Jahr die Dividende um ca. 13% angehoben; Seit 1970 sind das in Summe 35.000% (ja, 35-tausend Prozent; magischer Zineszins).

Beispielhaft sind folgend die quartalsmässigen Dividendenzahlungen an den Johnson & Johnson (JNJ)-Anleger angeführt. Der US-Betrag wird je Aktie ausbezahlt (4 x im Jahr). Veranschaulicht über die letzten 10 Jahre sieht das Bild so aus:

Insbesondere im US-amerikanischen Raum gibt es ZIG! Unternehmen, welche über Jahre hinweg die Dividende Jahr für Jahr anheben, somit der Anleger beinahe jedes Jahr eine HÖHERE! Dividendenzahlung erhält. Es gibt sogar mehrere Unternehmen, welche bereits über 100 Jahre Dividenden an Ihre Eigentümer auszahlen!

Zurück zu den 3 Unternehmen: Neben Johnson & Johnson, sind auch die Unternehmen Becton Dickinson & Co. (Medizintechnik) und Clorox (Reiningungsmittel) Firmen, welche die Aktieninhaber seit Jahrzehnten regelmäßig mit Dividendenauszahlungen verwöhnen.

BDX Jahresrenditen (Zeitraum: 2000 bis 2015)

Die Übersicht der Jahresrenditen bei Becton Dickinson & Co. gibt ein klares Bild bzgl. der Chancen und Risiken, welches ein Investment in Aktien mit sich bringt. Bei BDX hat es im Zeitraum 2000 bis 2015 in 12 Jahren eine positiven Jahres-performance gegeben. Demgegenüber gab es 4 Jahre mit einer negativen Aktienentwicklung (und zwar in den Jahren 2001, 2002, 2008 und 2011). In diesen Jahren war das Makro-umfeld/die Weltwirtschaft sehr holprig und schwierig.

Somit gab es unternehmensintern keine Probleme (Medizintechnik und Geräte zur Identifizierung von Krankheitserregern, etc. werden wohl immer benötigt), dennoch korrigierte auch der Unternehmenswert gemeinsam mit dem Gesamtmarkt. Langfristig jedoch wächst die Weltwirtschaft, somit kann sich das Geschäftsmodell eines Medizintechnik-unternehmens durchsetzen.

In bestimmten Jahren konnte eine sehr starke Jahresperformance erreicht werden (Jahr 2000, 2003, 2004, 2013 und 2014); die 1-Jahres-Renditen haben in diesen fünf Jahren jeweils über 20% betragen!

Auch in der vorherigen Übersicht lässt sich das stabilie Geschäftsmodell und die implizite Gewinnentwicklung an den steigenden Dividendenauszahlungen von Becton Dickinson & Co. (Ticker: BDX) ablesen.

Nun zum letzten der 3 Unternehmen: Auch Unternehmen, welche im Reinigungsbereich Produkte anbieten, können mit einem stabilen Marktumfeld kalkulieren, somit vom Wachstum der Weltbevölkerung, sowie von der steigenden Mittelschicht (Asien) profitieren und mitwachsen. Ein Beispiel für einen langfristigen Dividendenzahler ist hier CLOROX:

Clorox Jahresrenditen (Zeitraum: 2000 bis 2015)

Beispielhaft folgend auch die quartalsmässigen Dividendenzahlungen an den CLOROX-Anleger über einen sehr langen Zeitraum (Jahr 1983 bis 2016). Die Dividende/der US-Betrag wird je Aktie ausbezahlt (4 x im Jahr); Der Aktien-Interessierte sollte nun wohl verstehen, wie der Zinseszins-effekt FÜR den Anleger arbeitet!

Rechenbeispiel: Seit 1983 steigt die Clorox-Dividende um 12% annualisiert. Somit hat sich die Dividende pro Aktie seit dem Jahr 1983 verVIERZGfacht!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Die Aktie Johnson & Johnson (JNJ) die in diesem Blogeintrag/Artikel behandelt/genannt wird, befindet sich aktuell (seit mehreren Monaten) im "Echt-Depot" von Mag. Ralph Gollner.

interessanter link: http://top10for.com/top-10-best-selling-brands-world-2015